Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

Alle Nitrilhandschuhe bei amasana sind gemäß der Europäischen Norm 455 zertifiziert und können somit im medizinischen Bereich getragen werden. Weiterhin schützen Sie vor Chemikalien, Bakterien und Viren gemäß der Europäischen Norm EN 374.

Auch in der ambulanten sowie in der stationären Pflege sind Nitrilhandschuhe beliebt. Auch hier schützen sie vor dem direkten Kontakt mit Körperflüssigkeiten, Bakterien und Viren. Da auch in der Pflege häufig medizinische Eingriffe notwendig sind (z.B. Verbandswechsel oder Infusionen), empfehlen wir Ihnen, auch hierfür Einmalhandschuhe zu wählen, die die Europäische Norm 455 erfüllen.


Nitril-Handschuhe bieten sehr guten Schutz

Nitrilhandschuhe schützen vor Mikroorganismen wie beispielsweise Bakterien und Viren. Im Gegensatz zu Vinyl- und Latexhandschuhen bieten sie zudem einen sehr guten Schutz gegenüber Chemikalien, Fetten und Ölen. Daher sind sie vor allem in Laboren und bei Reinigungsarbeiten sowie im Umgang mit Lebensmitteln und in Werkstätten beliebter als Latex- und Vinylhandschuhe. Die Vorteile von Nitril Handschuhen haben wir hier einmal zusammengefasst:

  • sehr gut hautverträglich
  • auch für Latexallergiker geeignet
  • sehr elastisch
  • reiß- & stichfest
  • langlebig, hohe Abriebfestigkeit
  • äußerst beständig gegenüber Fetten und Ölen
  • sehr beständig gegenüber Chemikalien
  • ermöglicht gutes Tastempfinden
  • komfortables Tragegefühl
Nitril-Handschuhe im medizinischen Bereich

Auch vor spitzen Gegenständen schützen Nitrilhandschuhe. Sie sind sehr reißfest und nutzen nur sehr langsam ab, wodurch sie äußerst langlebig sind. Nitrilhandschuhe bieten nicht nur guten Schutz vor Mikroorganismen, Chemikalien, Fetten, Ölen und spitzen Gegenständen, sondern bieten zugleich einen sehr guten Tragekomfort. Sie fühlen sich angenehm auf der Haut an und ermöglichen ein gutes Tastempfinden.

Zum einen sind Nitrilhandschuhe in der Medizin sehr beliebt, da sie eine gute Barriere zwischen der Hand und potenziell gesundheits-schädlichen Mikroorganismen darstellt. Nitrilhandschuhe bieten somit einen guten Schutz vor Bakterien und Viren sowie auch vor der direkten Berührung mit Exkrementen und Körperflüssigkeiten.
Aus diesem Grund werden Nitrilhandschuhe sowohl im Krankenhaus als auch bei Ärzten im niedergelassenen Bereich und im Rettungswagen getragen.

Wenn Sie Nitrilhandschuhe für die Medizin suchen, müssen Sie stets darauf achten, dass die Handschuhe gemäß der Europäischen Norm 455 (EN 455) zertifiziert sind. Diese Norm entscheidet darüber, ob ein Einmalhandschuh für den Einsatz im medizinischen Bereich zugelassen ist oder nicht.

Tipp

Alle Nitrilhandschuhe bei amasana sind gemäß der Europäischen Norm 455 zertifiziert und können somit im medizinischen Bereich getragen werden. Weiterhin schützen Sie vor Chemikalien, Bakterien und Viren gemäß der Europäischen Norm EN 374.

Auch in der ambulanten sowie in der stationären Pflege sind Nitrilhandschuhe beliebt. Auch hier schützen sie vor dem direkten Kontakt mit Körperflüssigkeiten, Bakterien und Viren.

Da auch in der Pflege häufig medizinische Eingriffe notwendig sind (z.B. Verbandswechsel oder Infusionen), empfehlen wir Ihnen, auch hierfür Einmalhandschuhe zu wählen, die die Europäische Norm 455 erfüllen.

Alle Nitrilhandschuhe bei amasana sind gemäß der Europäischen Norm 455 zertifiziert und können somit im medizinischen Bereich getragen werden. Weiterhin schützen Sie vor Chemikalien, Bakterien und Viren gemäß der Europäischen Norm EN 374.

Auch in der ambulanten sowie in der stationären Pflege sind Nitrilhandschuhe beliebt. Auch hier schützen sie vor dem direkten Kontakt mit Körperflüssigkeiten, Bakterien und Viren.

Da auch in der Pflege häufig medizinische Eingriffe notwendig sind (z.B. Verbandswechsel oder Infusionen), empfehlen wir Ihnen, auch hierfür Einmalhandschuhe zu wählen, die die Europäische Norm 455 erfüllen.